Jung und schön

„Jung und Schön“ – dieser Film von Francois Ozon handelt von einer jungen Hure. Kunst? Kitsch? Lüge oder Wahrheit? Lesen Sie, was eine junge Hure dazu sagt: Heute war ich* mit meiner Gefährtin Gwendolyn Nightwood im Kino. Wir wollten uns mal den neuen Film von Francois Ozon anschauen. Wollten sehen, wie ein Monsieur Ozon uns…

Continue reading →

L’Amour – la mort

Der Regisseur und Autor Michael Haneke mit dem Filmplakat zu “Amour” Foto: © 2013 AFP

Michael Hanekes Film „Amour“ hat nach der GOLDENEN PALME von Cannes, dem GOLDEN GLOBE und dem französischen CAESAR nun auch den OSCAR erhalten – als bester nicht englischsprachiger Film. Das konnte man sich denken und ist dennoch überrascht.
Denn „Amour“ erweist sich eher als anspruchsvolles Kammerspiel denn als großes Kino-Spektakel. Wir erleben Film-Kunst mit genialer Regie und überragenden Schauspielern (Emmanuelle Riva und Jean-Louis Trintignant als altes Ehepaar, Isabelle Huppert als dessen Tochter Eva).
Doch anders als der Oscar-Preisträger „Argo“, der wieder einmal versucht, die USA als Heldennation in die Geschichtsbücher zu schreiben, erzählt „Amour“ mit ganz schlichten Mitteln eine Liebesgeschichte. Und wir fragen uns, warum sie so tief  berührt,  ja erschüttert.

Continue reading →

Die Kluge

Was ist Klugheit? Eine Leidenschaft? Ein Leiden an der Welt?

Hannah Arendt, Gemälde von HM Kull©

Noch Simone de Beauvoir (1908 – 1986) musste sich von ihrem Verleger Gallimard bescheinigen lassen, dass die Bücher einer Philosophin unverkäuflich seien, da kein Mensch eine philosophierende Frau als kompetent erachte. Und Hannah Arendt (1906 – 1975) sagte von sich „Ich bin keine Philosophin, mein Fachgebiet ist politische Theorie“. Sie wollte sich nicht mit Männern messen, übertraf jedoch alle ihrer Generation.

Continue reading →