Generation OK

von Salomé Balthus  OK Irgendwie OK Total OK Echt OK Echt total OK Sowas von OK OK? Eigentlich nicht OK Nicht so OK Nicht ganz OK Nicht so ganz OK Überhaupt nicht OK Total nicht OK Gar nicht OK Nicht OK Oder eine Orgie   OK: OK ist, wenn etwas OK ist. Ist etwas OK,…

Continue reading →

Freudenfrauen

Was unserer frustrierten Gesellschaft fehlt.

Von Paloma da Ponte

Die Geradlinigkeit des Mannes stößt – trotz gelegentlicher Brutalitäten – allgemein auf wenig Bedenken. Die Frau als irrationales und emotionales Wesen dagegen wird als eine Bedrohung der funktionalen Gesellschaft gesehen.
Verdächtigerweise denkt sie irgendwie anders, ihre Logik ist nicht nachvollziehbar, und ihre Allüren und Eskapaden können jeden Mann zur Weißglut treiben. In ihrem Charakter zutiefst unberechenbar ist die Frau immer eine Gefahr, potentieller Brandherd und Unruhestifterin, im harmlosesten Fall die ständige Nervensäge, die den reibungslosen und effizienten Ablauf der Dinge sabotiert.

Continue reading →

Dirty Harry Hamlet

Thomas Ostermeier inszeniert die Tragödie als Farce und beweist: Katastrophe und Klamotte sind die zwei Gesichter des Januskopfes, den wir das „Leben“ nennen.
Hamlet ist der Kronprinz unter den Psychopathen, ein ödipaler Berserker.
Fürchterlich und lächerlich wie alle Tyrannen.
Ein Wüstling, der seine Wollust durch Weinerlichkeit kaschiert.
Mal Narr mal Nerventöter, einer, der die Worte nicht halten kann – bis zum Elendsende in Schweigen.

Continue reading →