Tod den Liebenden!

Bettina Stöß © SBB [

Zu John Crankos Ballett „Romeo und Julia“ beim Staatsballett Berlin

Das zarteste Gefühl inmitten der Verrohung

Serge Prokofieffs Musik sagt alles, weiß alles, ist mit den Dingen auf das Intimste vertraut: Die Musik drückt es aus, das zarteste Gefühl inmitten allgemeiner Verrohung. Und seine Unwahrscheinlichkeit: Unwahrscheinlich ist es und unwahrscheinlich schön ist diese Musik; unwirklich sind diese Liebenden und die Schönheit der Unwirklichkeit kann man hier hören. Das Ganze: zu schön, um wahr zu sein. Traumhaftigkeit und Endlichkeit des Augenblicks sind in der Musik vereint.

Continue reading →